Obst und -säfte: Kronprinz, Elstar, Zwetschken, Beeren uvm.


Der Familienbetrieb wird seit Generationen im Haupterwerb geführt und wurde ab 1970 schrittweise auf Obstbau umgestellt -

u.a. wird die vielseits beliebte Apfelsorte “Kronprinz” angeboten.

 

Der Betrieb erhielt die erste AMA-Zertifizierung, die an einen Obstbaubetrieb verliehen wurde.

Fam. Schiefer, Gleisdorf

Gemüse: Tomaten, Kürbis, Blattsalate, Karotten uvm.


Seit kurzem führt Rupert den Familienbetrieb, in dem sich zwei Generationen ganzjährig dem Anbau verschiedenster Gemüsesorten, bis hin zur Süßkartoffel, widmen.

 

Man sieht und schmeckt, dass hier die Qualität an höchster Stelle steht.

Fam. Hütter, Ludersdorf

Hofbäckerei Scherbauer, Familie Bloder

 

Schon über Generationen hinweg werden auf dem Hof Brot und Gebäck in bäuerlicher Tradition hergestellt. Für die Produkte werden nur natürliche Zutaten verwendet. In der Herstellung sind auch heute noch viele Arbeitsschritte mit der Hand erforderlich.

 

Alle Teige (Germ , Blätterteige, Brotteige u.s.w.) werden auf dem Hof selbst erzeugt und zu feinen Köstlichkeiten eiterverarbeitet.

Fam. Bloder, St. Ruprecht

Hannes Bischof bewirtschaftet den Familienbetrieb seit vielen Jahren mit tatkräftiger Unterstützung seiner Eltern.

 

Zusätzlich zum Obstbau hat er sich mit Leidenschaft der Bio-Imkerei verschrieben und ist in diesem Bereich auch als Ausbildner und Obmann des Gleisdorfer Imkervereins tätig.

 

Heimische Kiwis, Cider, Propolisprodukte und viele andere Spezialitäten werden neben der von Kunden seit Jahrzehnten geschätzten Produktpalette angeboten.

Fam. Bischof, Gleisdorf

Mangalitzaschweine: Speck, Würste, Aufstriche uvm.

 

Fam. Spielhofer vertraut auf das Zusammenspiel von Mensch, Tier und Natur und arbeitet mit viel Herz, Liebe und Verstand.

 

Die Produkte werden mit der besten Qualität für die KonsumentInnen produziert. Aber auch die Wertschätzung der Tiere liegt Fam. Spielhofer sehr am Herzen. Deshalb wird der Betrieb mit biologisch nachhaltiger Wirtschaftsweise geführt.

Fam. Spielhofer, Gleisdorf

weitere Bauern werden bald vorgestellt:

Obstverarbeitung: Säfte, Fruchtaufstriche, Essig

 

In den Obstanlagen der Fam. Weigl wachsen viele verschiedene Obstsorten.

Die Verarbeitung von Obst zu Brand, Likör, Saft und Nektar, Sirup, Qualitätsmost, Essig und Fruchtaufstrich nimmt seit vielen Jahren eine wesentliche Rolle ein - veredelt wird auschließlich bestes, handgepflücktes Obst.

Seit 2015 hat sich die Familie Weigl der biologischen Landwirtschaft verschrieben.

Fam. Weigl, Gleisdorf

Pilze, Dinkel und Eier: Austernpilze, Fein- & Vollmehl, Grieß uvm.

 

Ein neues Standbein der Familie Karner ist die Pilzzucht, welche Jakob, der zukünftige Nachfolger am Hof, aufgebaut hat. Beinahe ganzjäjhrig sprießen Austernpilze und auch bunte Seitlinge, welche frisch und getrocknet ausgeliefert werden. 

 

Fam. Karner,

St. Margarethen

Obstbau mit Schwerpunkt Erdbeeren: von Ende April bis Oktober

 

Bereits über mehrere Jahrzehnte wachsen süße, rote Erdbeeren bei den Gutis. Durch den Anbau im Tunnel dauert die Saison sogar mehrere Monate -von Ende April bis Oktober

Auch Äpfel werden geerntet und selbst gelagert. In frostfreien Jahren darf man sich zudem auf Kirschen freuen.

Sohn Sebastian ist auch schon mit Begeisterung am Hof tätig.

 

Fam. Gutmann, Prebuch

Obst- & Weinbau, Legehennen: Säfte, Kirschen, Birnen, Äpfel, Eier

 

Die Arbeit mit der Natur ist als größtes Hobby - dadurch entstehen gute regionale Produkte mit eigenem Charakter. Die Hühner bringen nicht nur Eier sondern helfen auch beim Bodenaufbau und der Schädlingsregulation in der Obstanlage. Ein Kreislauf der sich schließt.

 

Fam. Ponhold, Prebensdorfberg

Erdäpfel: spezialisert auf die gschmackige Sorte Marabel

 

Angefangen mit der Idee, die Landwirtschaft für die Selbstversorgung und für den Verkauf kleiner Übermengen wieder zu nutzen, spezialisierten sich Bernd und sein Onkel Franz mit ihrem kleinen Familienbetrieb seit einigen Jahren auf den Anbau von "g´schmackigen Erdäpfeln wie früher" und auf ein "monatlich frisch gepresstes Kürbiskernöl" für die Versorgung der umliegenden Gaststätten und privaten Haushalte in der eigenen Region.

fte

 

Fam. Brodtrager &

Tiefengrabner

Imker, Streuobst: Honig, Säfte, Fruchtaufstriche, Bienenwachstücher

 

Nach Übernahme des elterlichen Landwirtschaftsbetrieb, bemerkten wir, dass es trotz Pflanzung sämtlicher Sträucher, Blumen und Bäume, kaum mehr Bienen gab. Somit fiel auch die Ernte recht gering aus.Wir haben uns entschieden, der Natur ein wenig unter die Arme zu greifen und wir haben mit der Imkerei begonnen. So entstand die große Leidenschaft zu den Bienen und deren Produkten. 

 

Fam. Klaindl, Sinabelkirchen

Eiiiiissss: verschiedenste auch saisonale Sorten

 

30 Milchkühe gibt es am Hof von Waltraud Schiffer. Die Milch wird verkauft und weiterverarbeitet – auch zu Eis. Weil sie gerne experimentiert, sind bereits interessante Geschmacksrichtungen entstanden.

 

Fam. Schiffer, Eggersdorf

Micro Greens: Radieschen, Senf, Brokoli

(im Gegensatz zu Sprossen, ohne Wurzeln)

 

Ein landwirtschaftlicher Betrieb ohne Traktor? und sogar ohne Bauernhof? Ja, das gibt es tatsächlich. Anton baut seine Micro Greens in einem kontrollierten Umfeld in einem Raum an. Die richtige Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Licht lassen die Keimlinge rasche sprießen.

 

 

 

A. Leitner, Gleisdorf

Getreide: Müsli, Polenta, Mehl, Hirse uvm.

 

3 Generationen arbeiten am Biohof Renner zusammen um gesunde und hochwertige Produkte zu erzeugen. Man merkt, dass Ihnen die Natur am Herzen liegt und die Arbeit am Hof gerne machen.

 

 

Fam. Renner,

St. Margarethen

Zum Bauernladen vonumadum liefern Bauern und Produzenten aus dem Bezirk Weiz, sowie den Ortschaften Eggersdorf und Nestelbach.